Was ist ein Menschenleben wert?

Diese Frage stellt sich an vielen Stellen, aber besonders auch in Kriegsgebieten wenn die Zivilisten getötet werden. Die US-Army findet, dass ein Mensch in Afghanistan 3.426 Dollar Wert ist. 1.799 Dollar würde man bekommen, falls einem amerikanische Soldaten acht Schafe töten. Die Hinterbliebenen eines amerikanischen Soldaten bekommen überings eine Einmalzahlung von 500.000 Dollar und zusätzlich noch eine Hinterbliebenenrente. Wonach richtet sich eigentlich die Höhe der Zahlung?

Wie hoch die Entschädigung für Zivilisten ausfällt, hänge neben den Todesumständen auch davon ab, welches Verdienstpotential ein Opfer hatte, sagte ein Sachverständiger des US-Militärs der Website: “Für den Tod eines 28-jährigen Arztes zahlen wir mehr als für den Tod eines vierjährigen Kindes. Auch ein junges Mädchen ist in Afghanistan weniger wert als ein kleiner Junge.”

Was für eine menschenverachtende Sichtweise! Mir ist klar, dass das ganze Leid das die “Achse des Guten” über Afghanistan und den Irak (ja den ganzen Nahen Osten) gebracht hat, nicht mit Geld wieder gut gemacht werden kann. Aber es ist schon erschreckend zu lesen, dass für einige ein Menschenleben nur ein wirtschaftlicher Faktor ist, der entweder schützenswert ist, oder eben halt nicht.

(Quellen: sz.de, theintercept.co)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.