Strategiepapier der AfD geleakt

Vice hat das geheime Strategiepapier der AfD für den Wahlkampf in die Finger bekommen. Hier könnt ihr es euch durchlesen. Für meine Geschmack weinen die da ein bisschen zu viel über die “Altparteien” und die Medien rum. Aber das geht wahrscheinlich nicht anders bei ihnen. Ich möchte jetzt gar nicht so viel aus dem Papier zitieren. Vice hat das schon gut aufbereitet. Ein Passage aus dem Strategiepapier möchte ich aber doch mal näher beleuchten:

“Für den Wahlerfolg der AfD [geht es] nicht darum, zu den zentralen Themen differenzierte Ausarbeitungen und technisch anspruchsvolle Lösungsmodelle vorzulegen […], die nur Spezialisten aus der politischen Klasse interessieren, die Wähler aber überfordern. […] Kurze Slogans sind erfolgsversprechend, nicht lange Abhandlungen. […] Konzentration auf Eingängiges geht vor Vollständigkeit.”

Merkt ihr was die AfD ihren Wählern da sagt? Ihr seid zu blöde alles was komplexer als eine Bild-Zeitungsüberschrift ist zu verstehen! Als Wähler sieht die AfD überings “Euroskeptiker, “Liberal-Konservative”, Protest- und Nichtwähler und Menschen mit niedrigem Einkommen” an. Für die will sie auch Politik machen. Die anderen interessieren sie nicht, sondern sind eher “Zielscheiben als Zielgruppen der AfD”. Wenn ihr als das “Glück” habt zu einer der fünf Gruppen zu gehören, dann hält euch die AfD für blöde. Wenn ihr nicht dazu gehört, dann interessiert sie sich nicht für eure Belange.

Noch Fragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.