Reinvest24 – Interessante Anlagemöglichkeit oder unkontrolliertes Risiko?

Geldanlage in Immobilien

In Zeiten niedriger Zinsen bin ich immer auf der Suche nach alternativen Anlagemöglichkeiten. Neben p2p-Krediten, Aktien und ETFs teste ich auch gern neue innovative Plattformen. Eine solche Plattform möchte ich heute vorstellen. Es handelt sich um Reinvest24*. Reinvest24 ist in Tallinn (Estland) ansässig und wurde 2018 gegründet. Sie ermöglichen es Anlegern direkt in Immobilien zu investieren und an deren Wertsteigerung sowie den Mieteinnahmen zu profitieren. Sie bietet also eine weitere Möglichkeit passives Einkommen zu erzielen.

Wie funktioniert es?

Als Anleger erwirbt man Anteile an einer Immobilie, z.B. einem Gewerbeobjekt, welches dann Mieteinnahmen generiert. Im Gegensatz zu anderen Plattformen in diesem Segment (z.B. Estateguru) vergibt man also keinen Kredit zum Kauf einer Immobilie, sondern ist sozusagen Miteigentümer. Das sozusagen steht hier, da man über die Plattform Anteile erwirbt, aber nicht direkt im Grundbuch als Eigentümer eingetragen wird. Die Verwaltung der Immobilie übernimmt eine für dieses Projekt gegründete Gesellschaft, eine sogenannte SPV. Sie erwirbt auch die Immobilie und zahlt die Einnahmen anteilig an die Investoren aus. Geleitet wird die Gesellschaft von Reinvest24. Die Mindestanlagesumme ist dabei 100€.

Zu jedem Objekt gibt es eine ausführliche Beschreibung, die Lage wird in einer Karte angezeigt und man kann sich Bilder vom Objekt anschauen.

Für die Vermittlung der Immobilien und die Verwaltung werden Gebühren fällig. Diese betragen 2% der Kaufsumme und 10% von den Mieteinnahmen. Dies hört sich erst einmal viel an, ist aber gerechtfertigt, da mit dem Kauf und der Verwaltung einer Immobilie doch ein erheblicher Aufwand verbunden sind.

Mit welcher Rendite kann man rechnen?

Die Prognosen liegen so zwischen 6 und 13%, je nach Objekt und Entwicklung der Marktpreise. Die Plattformrendite wird von Reinvest24 mit 14,6% angegeben (hier ist die Wertsteigerung der Objekte mit enthalten). Ich rechne langfristig eher mit 8% Rendite nach Abzug von Kosten. Dies kann aber natürlich nicht valide vorhergesagt werden.

Welche Risiken gibt es?

Wie ihr an der Rendite erkennen könnt, gibt es natürlich auch Risiken. Dies sind besonders die zwei großen immobilienüblichen Risiken: Wertverfall und Mietausfälle. Der Wert der Immobilie und damit auch der Wert des Investments hängen mit den Marktpreisen zusammen und können natürlich nicht seriös vorausgesagt werden. Das zweite Risiko sind ausbleibende Mieteinnahmen. Reinvest24 unternimmt hier gewisse Vorsichtsmaßnahmen, da ein Mietausfall natürlich auch ein Einnahmeausfall bei ihnen bedeutet. Auch kann es natürlich sein, dass Objekte nicht voll vermietet werden können und deshalb nicht soviel Mieteinnahmen erzielt werden, wie ursprünglich geplant waren.

Bei so einer jungen Plattform besteht natürlich das Risiko, dass sich das Geschäftsmodell der Plattform nicht bewährt und sie Pleite geht. Das Plattformrisiko wird von Reinvest24 durch die Gründung von SPVs teilweise umgangen. Wie sich allerdings die Verwaltung der SPVs bei einer Pleite von Reinvest24 darstellt und damit die Auszahlung der Investoren, ist nicht abzusehen. Außerdem dürfte es dann für den einzelnen Investor schwer werden seine Anteile wieder zu verkaufen.

Persönlicher Eindruck

Die Plattform macht einen sehr guten und übersichtlichen Eindruck. Die Oberfläche ist zur Zeit zwar nur in englisch verfügbar, eine deutsche Version soll aber bald folgen. Die Anmeldung bei der Plattform hat ohne Probleme funktioniert und auch die Legitimationsprüfung mittels Ausweis war kein Problem. Im Zeitraum meines Tests waren immer 1-3 Objekte zur Finanzierung verfügbar. Eine breite Streuung des Investments auf der Plattform ist also nur über einen größeren Zeitraum möglich.

Was mir bisher fehlt, ist der Zweitmarkt, also die Möglichkeit Anteile mit Auf- oder Abschlag von anderen Anlegern zu kaufen, bzw. zu verkaufen. Dieser ist aber geplant und soll bald umgesetzt werden. Auch das fehlende Reporting für die Steuererklärung ist ein Nachteil, der bald behoben werden sollte.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist die Informationspolitik von Reinvest24*. Sie sind wirklich bemüht ausführliche Informationen bereit zu stellen. Wie zum Beispiel in diesem youtube-Video, in dem über die Sicherungsmaßnahmen der Investments aufgeklärt wird. Auf Anfragen per Mail wird außerdem immer zügig geantwortet.

Ich werde die Plattform in den nächsten Monaten auf jeden Fall weiter testen und von meinen Erfahrungen auch wieder berichten.

 


*Bei der Eröffnung eines Investorenkontos über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilft diesen Blog zu betreiben. Für euch entstehen dadurch keine Nachteile oder Kosten.

 

Wichtiger Hinweis nach § 34b WpHG – Haftungsausschluss
Bitte beachtet, dass diese Informationen keine Anlageberatung darstellen und meine persönliche Meinung widerspiegeln. Alle Beiträge dienen lediglich der Information. Ich übernehme keine Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Basis dieser Informationen getroffen werden. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen und andere Produkte befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Ich weiße ausdrücklich darauf hin, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für deine Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.