Organisiere deine Finanzen – Tagesgeld

@baumannideen https://pixabay.com/photo-1270926/

In den ersten beiden Teilen dieser Reihe haben wir die Grundlagen für die (Neu)-Organisation deiner Finanzen gelegt. Nach der Übersicht über die Anlagemöglichkeiten und der Bestimmung der Aufteilung deines Vermögens in verschiedene Anlagen, soll es in diesem Teil um das Tagesgeld gehen. Man einer wird jetzt vielleicht fragen, warum einen ganzen Artikel über das Tagesgeld schreiben, diese Anlageform ist doch langweilig? Ich kann euch aber versprechen, dass es durchaus Sinn macht sich mit diesem Thema intensiv auseinander zu setzen.

Warum Tagesgeld?

Tagegeld sollte, trotz der niedrigen Zinsen, einen großen Stellenwert in einem Portfolio haben. Es erfüllt dabei im wesentlichen drei Hauptaufgaben:

  • Liquiditätsreserve
  • Risikolose Anlage
  • Parkplatz für bald benötigtes Geld

Im Leben läuft es meistens nicht so wie man es geplant hat. Dies fängt bei unerwarteten Reparaturen und Defekten an und reicht bis zum Jobverlust. Für unvorhergesehene Sachen ist es nötig, eine gewisse Liquiditätsreserve zu haben, um solche Zeiten oder Ausgaben bestreiten zu können. Anforderungen an diese Reserve sind schnelle Verfügbarkeit, nicht volatil und risikolos. Im Zweifelsfall muss es immer möglich sein innerhalb von wenigen Tagen an das Geld zu kommen. Allgemein wird empfohlen 2-3 Monatsnettogehälter in dieser Liquiditätsreserve zu haben.

Die zweite Verwendung, die manchmal etwas belächelt wird, ist die der risikolosen Anlage. In Deutschland sind Einlagen bei Banken bis 100.000€ durch den Einlagensicherungsfond abgesichert. Falls dieser Mal in einer Krise nicht mehr für die Einlagen einstehen kann, dann dürften wir wesentlich gravierendere Probleme haben. Man kann das Tagesgeld somit als eine sichere Anlage ansehen, was natürlich zur Folge hat, dass die Rendite nach Inflation negativ ist. Als ein Bestandteil der Anlagestrategie finde ich das aber in Ordnung.

Die dritte mögliche Verwendung betrifft das kurzfristige Parken für baldige Anschaffungen oder wenn man einen größeren Betrag ausgezahlt bekommen hat und noch Zeit für die Verwendungsentscheidung braucht.

Alternativen zum Tagesgeld

Wenn man über Alternativen zum Tagesgeld nachdenkt, dann interessieren erst einmal nur Anlagen in der selben Risikoklasse. Gemäß unserer Einteilung aus dem vorangegangenen Artikel, kommen somit nur der Bausparvertrag und das Festgeldkonto in Frage. Beide haben den Nachteil, dass das Geld für eine bestimmte Zeit gebunden ist und sie nur wenig Rendite abwerfen. Sie eignen sich also nicht zur Sicherstellung der Liquiditätsreserve oder als zum kurzfristigen Parken von Vermögen.

Zur Optimierung der Zinsen wird manchmal empfohlen Banken aus dem europäischen Ausland mit in Betracht zu ziehen. Hier muss man sich aber auch genau überlegen, ob man mit einem Tagesgeldkonto in Rumänien nicht den Bereich der risikolosen Anlage verlässt. Als Alternativen bieten sich Banken in den Niederlanden oder Frankreich an. Insgesamt muss man sich dann aber auch fragen, ob man für 0,5% mehr Zinsen ein erhöhtes Risiko in Kauf nehmen möchte.

Ein Wort möchte ich hier noch zu dem Artikel “Bondora Go & Grow: Die Alternative zum Tagesgeldkonto oder ein Risikoinvestment?” von Mission-Cashflow sagen. Bondora ist ein Plattform auf der man in p2p-Krediten investieren kann. Auch wenn sie die sofortige Verfügbarkeit des Geldes und die Sicherheit ihres Programms hervorheben, bleibt es doch eine hochriskante Investition, da weiterhin in p2p-Krediten investiert wird. Letztlich werden die Risiken der Anlage nur versteckt. Hier möchte ich auch nochmal auf das Grundgesetz der Geldanlage verweisen: Rendite geht immer mit Risiko einher. Weder Bondora Go&Grow noch p2p-Kredite mit Rückkaufgarantie (dazu kommen wir in einem späteren Beitrag noch) ist ein Ersatz für das Tagesgeld.

Anbietervergleich

Ich möchte hier keinen kompletten Anbietervergleich machen, da sich die Zinssätze zu oft ändern. Ich möchte hier stattdessen von zwei persönlichen Erfahrungen schreiben. Ich selbst habe ein Tagesgeldkonto bei der ING-DiBa. In den ersten 6 Monaten habe ich 1% Zinsen bekommen (Neukunde), jetzt nur noch 0,1%. Die Einlagen auch über die 100.00€ hinaus abgesichert. Insgesamt bin ich mit dem Kundenservice und dem Gesamtpaket sehr zufrieden.

Die zweite Erfahrung im Bereich der Tagesgeldkonten habe ich mit zinspilot* gemacht. Dort kann man recht einfach Tagesgeldhopping betreiben. Mir ging es damals hauptsächlich um das Ausprobieren dieses Dienstes. Die Zinsen sind zwar etwas höher (bis 1% für Tagesgeld), aber man muss damit Leben, dass das Geld in Rumänien oder auf Malta angelegt wird. Ansonsten funktioniert alles reibungslos und auch die Auszahlung ist kein Problem. Aber wie vorhin schon beschrieben verlässt man mit der Anlage im Ausland oft den Bereich der sicheren Anlage.

Auf der Seite tagesgeldvergleich.net könnt ihr euch einen Überblick über die aktuellen Konditionen beim Tagesgeld verschaffen. Insbesondere finde ich die Funktion interessant, mit der man Länder mit niedriger Bonität aus der Liste herausfiltern kann.

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 19.06.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Fazit

Das Tagesgeld hat auch in Zeiten niedriger Zinsen noch seine Berechtigung. Egal ob Liquiditätsreserve, sichere Anlage oder zum Parken von Geld, es hat einige unschlagbare Vorteile. Ein Tagesgeldkonto sollte somit jeder haben und es gemäß seiner Depotaufteilung einsetzen.

Im nächsten Teil der Artikelreihe geht es um die Anlage in p2p-Krediten.

*Bei der Eröffnung eines Kontos über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.


Wichtiger Hinweis nach § 34b WpHG – Haftungsausschluss
Bitte beachtet, dass diese Informationen keine Anlageberatung darstellen und meine persönliche Meinung widerspiegeln. Alle Beiträge dienen lediglich der Information. Ich übernehme keine Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Basis dieser Informationen getroffen werden. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen und andere Produkte befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Ich weiße ausdrücklich darauf hin, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für deine Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen.


Wie hat dir der Artikel gefallen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.