Iban wallet – Eine Alternative in der Krise?

Werbung. Vor einiger Zeit habe ich euch ja schon einmal Iban wallet vorgestellt und der Plattform durchaus Potential zugesprochen. Mittlerweile ist eine Pandemie über uns herein gebrochen und viele Anleger stellen sich die Frage, aus welchen Anlageformen und Plattformen sie sich zurück ziehen sollen und welche neuen Plattformen vielleicht eine gute Wahl wären. Die Krise hat bei vielen schon dafür gesorgt, dass sie ihre Finanzen und ihre Anlagesituation neu bewerten. Dabei rede ich nicht von Panikverkäufen, sondern von überlegten handeln. Die Krise kann eben auch ein Startpunkt für sinnvolle Veränderungen und Entscheidungen sein.

Die Krise nutzen

Wir alle sind unterschiedlich stark von der derzeitigen Krise betroffen. Die einen sind in Kurzarbeit, die anderen können ganz normal weiter arbeiten. Wiederum andere sind schon seit Wochen im Homeoffice. Manch einer hat vielleicht einen Infektionsfall in der Familie oder dem Freundeskreis oder sogar einen geliebten Menschen verloren. Aber egal wie sehr uns die Krise betrifft, liegt es an uns, was wir aus der ganzen Situation machen. Vielleicht regt sie sogar dazu an, dass wir über das nachdenken, was wirklich wichtig im Leben ist und wo die Prioritäten liegen sollten.

Aber auch in finanziellen Belangen kann diese Krise genutzt werden. Vielleicht ist es jetzt gerade an der Zeit sich die eigenen Finanzen mal genauer anzuschauen. Sei es aus Druck weil weniger Einnahmen vorhanden sind oder weil man jetzt einfach mal Zeit hat. In meiner Artikelreihe “Organisiere deine Finanzen” gehe ich detailliert auf diesen Prozess ein. Für die meisten ist es aber auch schon ein erster Schritt, sich über die eigenen Ausgaben einen Überblick zu verschaffen. Manch ein nicht benötigter Vertrag oder ein Abo sind schon auf diese Weise aufgetaucht. Mit dem eingesparten Geld sind dann auch Freiräume für Investitionen da.

Wer meinen Blog liest weiß, dass ich immer wieder auf der Suche nach neuen Plattformen bin. Vor einigen Monaten bin ich mit Iban wallet* fündig geworden und habe bisher auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Seit meinem letzten Artikel bin ich mit einem kleinen Betrag investiert. Bisher kann ich nichts negatives über Iban wallet berichten. Wer auf der Suche nach einer Investitionsmöglichkeit ist, die mehr Zinsen als ein Tagesgeldkonto bietet, bei der aber trotzdem das Geld täglich verfügbar ist, wird hier fündig.

Wie funktioniert das Invest?

Das Invest bei Iban wallet ist denkbar einfach. Einfach für ein Konto registrieren, Geld auf das Investorenkonto einzahlen und ab dem ersten Tag Zinsen erhalten. Aktuell bekommt man so ab dem ersten Euro 2,5 % Zinsen. Die Zinsgutschrift erfolgt jeden Tag. Das Geld selbst ist täglich verfügbar und kann wieder auf das Einzahlungskonto zurück überwiesen werden. Iban wallet hat noch drei weitere Angebote, die mehr an ein Festgeldkonto erinnern und auch etwas höhere Zinsen bieten. Für einjährige Anlagen erhält man 3 %, für dreijährige 4 % und für fünfjährige 6 % Zinsen. Allerdings gelten hier Mindestanlagesummen von 1.000 € bzw. 50.000 €. Auch eine vorzeitige Kündigung ist hier möglich, allerdings nur gegen eine kleine Gebühr. In der nachfolgenden Grafik sind die verschiedenen Modelle dargestellt.

Im Hintergrund gibt Iban wallet euer Geld an Darlehensgeber weiter, die dann damit wiederum Kredite von Privatpersonen und Unternehmen finanzieren. Iban wallet gibt an, dass nur in Kredite investiert wird, für die eine Sicherheit hinterlegt wurde (also zum Beispiel ein Auto bei einem Autokredit). Die Rückzahlungen und Zinsen laufen dann über Iban wallet auf euer Investorenkonto. Da mit den Einlagen der Investoren in gebündelte Kreditpakete investiert wird, erhalten diese dann einen durchschnittlichen Zinssatz, wobei hier die Kosten für die Liquidität und Rückkaufgarantie schon eingepreist sind. Hier zeigt sich auch sehr eindrücklich, dass Liquidität und Sicherheit immer auf Kosten der Rendite gehen.

Der Anleger muss bei diesem Modell keine Entscheidungen über die Kreditnehmer oder Branchen treffen, was allerdings auch heißt, dass es dem Kreditprüfungsprozess des Kreditgebers vertrauen muss. Da dieser aber ein elementares Interesse am Fortbestand seines Geschäftes hat, sollte dies kein Problem sein. Nachteilig an diesem Konstrukt ist, dass man keine Übersicht über die investierten Kreditarten, Länder oder Branchen hat und somit einen großen Teil des Risikomanagements abgibt.

IBAN wallet so funktioniert es

Welche Risiken gibt es?

Natürlich gibt es, wie bei jedem anderen Invest auch, Risiken, die hier zu beachten sind. Zum einen spielt hier das generelle Kreditumfeld eine Rolle. Besonders in Zeiten der Krise mit hohen Arbeitslosigkeit wird das Geschäftsmodell auf die Probe gestellt, da hier mit vermehrten Kreditausfällen zu rechnen ist. Falls die derzeitigen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt durchschlagen sollten, stellt dies auf jeden Fall ein Risiko da. Dies gilt aber wohl für so ziemlich alle Anlagearten. In wie weit die hinterlegten Sicherheiten auch im Fall einer großen Rezession noch ausreichend sind, ist abzuwarten.

Ein weiteres Risiko ist das Plattformrisiko. Iban wallet ist noch recht jung und deshalb fehlen die Erfahrungswerte wie das Unternehmen z.B. durch eine wirtschaftliche Krise kommt. Die bisher schon erreichte Größe und die erzielte Akzeptanz im Markt lässt mich hier aber recht zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Ein weiteres Risiko sind die Kreditgeber. Gerät ein solcher Kreditgeber in Zahlungsschwierigkeiten, hat dies unmittelbar Auswirkungen auf die Zahlungsströme in Richtung Investor. Laut Iban wallet sind aber alle Kredite mit einer Rückkaufgarantie versehen, so dass zumindest in nicht übermäßig stürmischen Zeiten eine gewisse Sicherheit besteht.

Persönliche Bewertung

Wie schon geschrieben habe ich einen kleinen Betrag bei Iban wallet* investiert. Das Investment ist im positiven Sinne langweilig. Geld überweisen und fertig. Keine Notwendigkeit Autoinvestoren zu erstellen oder zu pflegen oder sogar manuell zu investieren. Der ganze Prozess läuft sehr geschmeidig und ohne Probleme ab. Da es online einige negative Bewertungen bezüglich der Auszahlungen gab, habe ich auch dies getestet. Ich hatte nach drei Arbeitstagen (Laufzeit von SEPA-Überweisung) mein Geld auf meinem Girokonto. Also auch hier viel der Test positiv aus.

Das einzige was mich wirklich stört ist die teilweise schlechte Übersetzung der Website. Was mit “Verbindung” bei Berechnung der Zinsen gemeint ist, kann man nur erraten (ein Blick auf die englische Seite zeigt, dass es “Zinseszins” meint). Sehr vorbildlich finde ich aber, dass direkt von Anfang an eine App zur Verwaltung des Invests bereit gestellt wird und das viele Fragen in einem FAQ beantwortet werden. Für mich überwiegen die positiven Aspekte der Plattform und ich werde die Plattform auf jeden Fall weiter testen.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

 


*Bei der Eröffnung eines Investorenkontos über diesen Link erhalte ich eine kleine Provision. Diese hilft diesen Blog zu betreiben. Für euch entstehen dadurch keine Nachteile oder Kosten.

Wichtiger Hinweis nach § 34b WpHG – Haftungsausschluss
Bitte beachtet, dass diese Informationen keine Anlageberatung darstellen und meine persönliche Meinung widerspiegeln. Alle Beiträge dienen lediglich der Information. Ich übernehme keine Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Basis dieser Informationen getroffen werden. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen und andere Produkte befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Ich weiße ausdrücklich darauf hin, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für deine Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.