Fakerauswurf der Rechten

Die Rechten sehen sich ja immer gern als Opfer von allem möglichen. Bei einer Vorlesung haben sie versucht durch Provokationen einen Rauswurf zu provozieren, was aber durch die gute Reaktion des Dozenten nicht geklappt hat. Den Livestream von ihrer Aktion haben sie dann auch gleich unterbrochen und gelöscht. Da sie aber nun mal da waren, haben sie einfach den Rauswurf einfach inszeniert und sich als Opfer des Linken Meinungsunterdrückungsapparats dargestellt.

Was für „Opfer“: „Identitäre Bewegung“ inszeniert eigenen „Rauswurf“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.