Besuch von Angela Merkel in Chemnitz

Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel war heute in Chemnitz um sich mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und mit Bürgern zu treffen. Unter Anderem gab es auch eine Bürgerforum welches von der Freien Presse organisiert wurde. Insgesamt hat Merkel dort einen relativ guten Eindruck hinterlassen. Das Einzige was mich gestört hat war, dass sie doch recht langatmig geantwortet hat und oftmals doch etwas abgeschweift ist. Die Fragen waren teilweise schon recht kritisch, sie konnten Frau Merkel aber nie richtig in Verlegenheit bringen. Besonders die vier ausgewählten Bürger auf dem Podium waren doch zu zahm.

Die Fragen aus der Runde waren sehr breit gestreut. Das Thema Flüchtlinge kam immer wieder zur Sprache, aber auch andere Themen wurden immer wieder aufgegriffen. Insgesamt war es eine gute Veranstaltung und hat sicherlich dazu beigetragen, dass wieder Argumente ausgetauscht werden und über die Sachthemen geredet wird.

Hier könnt ihr das Video vom Bürgerforum anschauen.

Natürlich gab es auch Demonstrationen von Merkel-Gegnern. Es wurde unter anderem eine Demonstration von Pegida angemeldet. Auf meinem Spaziergang bin ich am geplanten Demonstrationsplatz vorbei gekommen. Viel los war dort noch nicht. Gerade mal zwei Teilnehmer hatten sich eingefunden:

So gegen 16 Uhr sollte der “Demozug” dann am Konkordiapark starten. Allerdings konnte Pegida nur 30 Teilnehmer mobilisieren. Um 17 Uhr war dann die Abschlusskundgebung von Pro Chemnitz auf dem Platz vor dem Luxor. Da ich mir selbst mal ein Bild machen wollte, habe ich dort kurz vorbei geschaut und ein paar Bilder gemacht. Insgesamt waren wohl maximal 1.000 Menschen vor Ort. Die vom Veranstalter angegebenen 5.000 sind eindeutig falsch.

 

Ich war von der aggressiven Atmosphäre doch etwas überrascht. Die Redner auf der Bühne haben immer wieder versucht die Menge aufzuheizen. So schallten dann die altbekannten Sprechchöre, wie “Volksverräter”, “Merkel muss weg” und “das ist unser Land” über den Platz. Die Atmosphäre war von Hass geprägt. In diesem Zusammenhang fand ich dann die Worte von einem Redner interessant, der die soziale Kälte in der Gesellschaft angeprangert hat. Entweder wollte er die Teilnehmer der Demo verarschen oder er merkt einfach nix mehr.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich mich deutlich unwohl gefühlt habe und froh war, dass so viel Polizei vor Ort war. Ich habe auch zwei kurze Videos gedreht, mit deren Hilfe ihr vielleicht etwas von der Stimmung mitbekommen könnt.


Wie hat dir der Artikel gefallen? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.