Ausschreitungen an der Grenze zum Gaza-Streifen

Am 04.01. sind ungefähr 10.000 Palästinenser an die Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel maschiert und haben hunderte Raketen auf die israelische Armee (IDF) gefeuert. Die israelischen Soldaten reagierten mit Wahrnschüssen und Tränengas.

About 10,000 Palestinians set tires aflame, and hurled rocks and explosive devices at IDF forces along the border on Friday during weekly “March of Return” demonstrations, as troops responded with crowd dispersal measures, as well as live fire.

https://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/gaza-news/10000-Palestinians-riot-along-the-Gaza-border-IDF-fires-back-576350

Hintergrund der aktuellen Ausschreitung ist ein Beschluss der israelischen Regierung die Haftbedingungen für Terroristen zu verschärfen. Sie sollen weniger Wasser bekommen (im Moment verbraucht ein Terrorist ca. 5-Mal mehr Wasser als ein normaler Israeli), nicht mehr für sich selbst kochen dürfen und Hamas- und Fatahanhänger werden künftig im selben Abschnitt inhaftiert. Während sich die Situation der Häftlinge dadurch verschlechtern dürfte, bleiben die Angehörigen weiterhin gut versorgt. Israel hat betont, dass internationale Regelungen nicht verletzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.