Aforti Finance – Probleme mit einem Kreditanbahner auf Mintos

Es gibt sicher keinen Grund zur Panik, aber die Meldungen im Zusammenhang mit dem Kreditanbahner Aforti Finance hören sich nicht unbedingt gut an. Vor einigen Tagen erhielten die Investoren eine E-Mail von Mintos, in der stand:

Wir möchten Sie darüber informieren, dass Mintos die automatischen Rückzahlungen und Rückkäufe von Darlehen, die von Aforti Finance auf unserem Marktplatz (EUR und PLN) vergeben wurden, ausgesetzt hat. Die Entscheidung wurde auf der Grundlage der überfälligen Überweisungen von Kreditnehmerzahlungen durch Aforti Finance an den Mintos-Marktplatz getroffen.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Kaufen und Verkaufen von Krediten von Aforti Finance bei Mintos nicht mehr möglich. Laut Angaben von Mintos sind fast 22.000 Investoren betroffen, die Durchschnittlich 100 Euro in Aforti Finance Krediten investiert haben. Auch die am Freitag von Mintos geschickte E-Mail an die Investoren bringt nicht viel weitere Klarheit. Neben ein paar Zahlen, wird vor allem betont, dass sie mit dem Management in Kontakt stehen und es Anfang nächster Woche weitere Informationen geben wird. In wie weit Anleger von Invest & Access betroffen sind, ist nicht bekannt.

Learnings

Jedes schlechte Ereignis hat auch immer etwas Gutes, selbst wenn man nur etwas gelernt hat. Auf zwei Dinge, die man aus diesem Vorfall lernen kann, möchte ich näher eingehen.

p2p-Kredite sind hochriskant

Rendite und Risiko hängen direkt proportional zusammen. Oder anders ausgedrückt: Je höher die Rendite, desto höher das Risiko. Allein daran kann man schon sehen, dass p2p-Kredite sehr riskant sind. Der Fall Aforti Finance zeigt dies wieder sehr anschaulich. Wir haben jetzt eine recht lange Zeit hinter uns, bei der es nicht wirklich Ausfälle gegeben hat und man viel Geld mit p2p-Krediten erwirtschaften konnte. Dies hat bei einigen das Risikobewusstsein etwas vermindert. Deshalb betone ich diesen Punkt immer wieder.

Auf Grund dieses Wissens sollte auf eine gute Diversifikation über Kreditanbahner und Plattformen hinweg achten. Dies schützt natürlich nicht vor Ausfällen, minimiert aber das Risiko. Und man sollte nur Geld investieren, auf welches man auch verzichten könnte.

Bewertungen der Unternehmen beachten

Aforti Finance wurde von Mintos mit C+ geratet, also mit dem Label “erhöhtes Risiko”. Mintos schreibt dazu:

Ein Unternehmen mit einer beträchtlichen Schwäche in Bezug auf die finanzielle Leistungsfähigkeit und das Kapitalausstattung, mit einer eingeschränkten Wettbewerbsposition und/oder einer unterdurchschnittlichen Vermögensqualität und/oder einer eingeschränkten Erfolgsbilanz, einem Management ohne Erfahrung und/oder einem erheblichen regulatorischen Risiko aufgrund von Unsicherheiten.

Auch die Seite explorep2p.com hat Aforti Finance mit nur 50 (von 100) Punkte bewertet. Besonders der Profit und die Kapitalausstattung werden als schlecht eingeschätzt. An diesen Bewertungen kann man also sehen, dass die ganze Zeit schon ein erhöhtes Risiko bestand. Bei der Einstellung des Autoinvests sollten diese Bewertungen berücksichtigt werden. Meine Auswahlregel ist, dass ich nur in Kredite von Kreditnehmern mit mindestens einem Ranking von B und 60 Punkten in der Bewertung von explorep2p.com investiere.

Letztlich können diese Bewertungen natürlich nur einen Anhaltspunkt liefern. Aber jeder, der Aktien kauft, wird sich vorab auch über das Unternehmen informieren, in welches er Investiert. Tut er dies nicht, darf er sich dann auch nicht beschweren, wenn sie die Aktie nicht so entwickelt wie er gehofft hat. Dies gilt auch für p2p-Kredite. Der finanzielle Erfolg eurer Investition hängt direkt von den Kreditanbahnern ab. Deshalb ist eine gute Auswahl entscheidend.

Fazit

Letztlich war es nur eine Frage der Zeit, bis es wieder mal Probleme mit einem Kreditanbahner geben wird. Ich fürchte auch, dass es dieses Szenario in Zeiten von Rezession noch häufiger geben wird. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt die Einstellungen des Autoinvest zu überprüfen und auf eine gute Diversifikation zu achten. Ich finde aber, trotz dieser Meldungen, dass p2p-Kredite eine sinnvolle und chancenreiche Investitionsmöglichkeit sind. Sie bieten eine gute Rendite und stellen meiner Meinung nach eine gute Ergänzung zu den klassischen Anlagemöglichkeiten dar. Mehr zu p2p-Krediten erfährst du in meiner Artikelreihe “Organisiere deine Finanzen“.

Ich werde euch natürlich über die weitere Entwicklung des Falls Aforti Finance auf dem Laufenden halten.  



Wichtiger Hinweis nach § 34b WpHG – Haftungsausschluss
Bitte beachtet, dass diese Informationen keine Anlageberatung darstellen und meine persönliche Meinung widerspiegeln. Alle Beiträge dienen lediglich der Information. Ich übernehme keine Haftung für Anlageentscheidungen, die auf Basis dieser Informationen getroffen werden. Sie stellen ausdrücklich keinerlei Empfehlung oder Kaufaufforderung dar. Die hier vorgestellten und besprochenen Geldanlagen und andere Produkte befinden sich teilweise in meinen privaten Depots oder auf der Beobachtungsliste. Ich leiste keine rechtsgeschäftliche Anlageberatung und kann diese auch nicht ersetzen. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege. Ich weiße ausdrücklich darauf hin, dass Geldanlagen immer mit Risiken behaftet sind, die bis zum Totalverlust führen können. Eine Haftung für deine Anlagenentscheidungen kann ich nicht übernehmen.

3 Kommentare

  1. Du investierst in P2P Kredite wie ich sehe – wie hält du es da mit dem moralischen Punkt bei deinem Investment gerade als bekennender Christ (das meine ich nicht despektierlich!). Würde mich wirklich interessieren da dieser Teil doch gerne ausgeblendet wird ich habe es auch nur angerissen bei mir im Blog ( http://p2p-game.com/p2p ) und suche immer noch nach jemanden der sich dem Thema mal in Gänze widmet (gerne auch als Gastbeitrag bei mir 😉 )
    grüße
    Tomas

    1. Ja die moralische Komponente ist schon interessant und man könnte sich darüber sicher streiten. Gern kann ich mal in einem (Gast)Artikel mal meine Gedanken dazu darlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.